Chrome KI-Update
Die kommenden Updates für Google Chrome bringen bequeme, KI-gestützte Verbesserungen für Nutzer.

Google Chrome steht vor einer bedeutenden Erweiterung seiner Funktionen durch die Integration Künstlicher Intelligenz (KI). In den kommenden Versionen wird Chrome mit drei innovativen KI-Features ausgestattet, die das Nutzererlebnis erheblich verbessern sollen. Diese Entwicklungen umfassen eine intelligente Organisation von Browser-Tabs, die Anpassung des Designs anhand von Stichworten und eine KI-gestützte Schreibhilfe.

KI-unterstützte Schreibhilfe: Unterstützung bei der Texterstellung

Ein wichtiges neues Feature in den nächsten Chrome-Updates ist eine KI-gestützte Schreibhilfe. Diese einfache Funktion hilft Nutzern beim Verfassen von Texten, etwa für Foren, Online-Bewertungen oder Anfragen. Sie basiert auf Googles experimenteller KI-Suche SGE und passt Länge und Ton des Textes an. So wird das Schreiben flexibler und einfacher. Die Technologie, die bald als Testversion verfügbar sein wird, macht es möglich, mit wenigen Klicks professionelle Texte zu schreiben.

Intelligente Tab-Organisation und personalisiertes Browser-Design

Neben der Schreibhilfe führt Google zwei weitere KI-gestützte Funktionen in Chrome ein. Die intelligente Organisation von Browser-Tabs, die in den USA bereits in den nächsten Tagen verfügbar sein wird, ermöglicht es Nutzern, ihre Tabs effizienter zu verwalten. Durch einen Rechtsklick auf einen Tab können Nutzer ähnliche Tabs automatisch gruppieren und benennen lassen, was eine erhebliche Zeitersparnis und verbesserte Übersichtlichkeit mit sich bringt.

Außerdem wird die Gestaltung des Browser-Designs in Google Chrome durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) bereichert. Beim Öffnen eines neuen Tabs und dem Anklicken der Option “Chrome anpassen” im rechten unteren Bereich, erscheint eine Seitenleiste. Hier waren bislang die Auswahl von Farben und Farbkombinationen sowie Designvorschläge von Künstlern möglich. Zukünftig ermöglicht die Integration von KI das Erstellen individueller Design-Themen basierend auf eingegebenen Stichworten. Nutzer haben zudem die Möglichkeit, zu entscheiden, ob und in welchem Ausmaß ihre Designs animiert sein sollen. Diese Neuerung erinnert an eine ähnliche Funktionalität in Googles Android 14 Betriebssystem, wo Hintergrundbilder auf Pixel-Smartphones auch durch KI-generierte Stichworte erstellt werden können.

Zukunftsausblick: Mehr KI und maschinelles Lernen in Chrome

Die Integration dieser KI-Funktionen in Chrome ist nur der Anfang einer Reihe von geplanten Innovationen. Google beabsichtigt, im Laufe dieses Jahres weitere KI- und maschinelle Lernfunktionen in den Browser zu integrieren, einschließlich des neuen KI-Modells Gemini. Diese Entwicklungen zielen darauf ab, das Surfen im Internet noch einfacher und schneller zu machen. Obwohl diese Funktionen zunächst als experimentell eingestuft sind und nicht sofort für Kunden im Geschäftsbereich oder Bildungseinrichtungen verfügbar sein werden, markieren sie einen bedeutenden Fortschritt in der Evolution von Webbrowsern.

jetzt den contentking.de Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

das könnte Dich ebenfalls interessieren

Neue Google Updates? Schwankungen in SERPs

Seit einigen Wochen unterliegen die Rankings von Websites ständig starken Schwankungen. Einige SEO-Experten spekulieren nun, ob den Schwankungen weitere Google Updates zugrunde liegen könnten.

Keine Google Indexierung bei mobil unzugänglichen Websites ab Juli

Ab Juli werden Websites, die mit Mobilgeräten nicht zugänglich sind, nicht mehr bei Google indexiert. Wie Du sicherstellst, dass deine Websites weiterhin von Google indexiert werden, haben wir Dir im Folgenden zusammengefasst.

Juni 2024 Spam-Update im Google Search Status Dashboard

Es gibt Neuigkeiten für Suchmaschinenoptimierer: Google hat am 20. Juni 2024 offiziell ein neues Spam-Update im Google Search Status Dashboard veröffentlicht. Wer bisher sauberes SEO gemacht hat, den dürfte das nicht wirklich beunruhigen, denn Google versucht hier wirklich Herr über die massive Spamflut zu werden.

Action-URLs blockieren: Mit robots.txt SEO verbessern

Google-Analyst Gary Illyes erinnert an die Bedeutung von robots.txt für SEO. Er macht Handlungsvorschläge, mit denen SEO verbessert werden kann.