Search Generative Experience
Google hat den Zugang für die Search Labs um 180 Länder erweitert. In Deutschland ist die Funktion noch nicht verfügbar.

Google hat damit begonnen, die ersten Benutzer zur neuen „Search Generative Experience“ einzuladen. Nutzer, die sich zuvor für die Warteliste angemeldet haben, erhalten eine E-Mail, die ihnen den Zugriff auf das Programm bestätigt.

Für die Warteliste anmelden

Interessierte Nutzer haben die Möglichkeit, sich für das Programm “Experiment with Search Labs” anzumelden, indem sie die Google Search Labs besuchen.

Zugang in Deutschland

Der Zugang zur Testphase ist derzeit noch eingeschränkt. In den Anfangsphasen konnten sich ausschließlich Nutzer in den USA und Großbritannien für den neuen KI-Dienst anmelden. Inzwischen wurde der Zugang auf 180 Länder erweitert. Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass Deutschland derzeit offiziell noch nicht zu den unterstützten Ländern gehört.

Für Benutzer, die nicht auf die Freischaltung in Deutschland warten möchten, besteht die Möglichkeit, sich über eine VPN-Verbindung mit einer IP-Adresse aus den entsprechenden Ländern wie den USA oder England zu registrieren.

Das Search Labs startet

Laut Google startet heute das „Search Labs“ Programm, welches den Benutzern den Zugang zu frühen Experimenten von Google ermöglicht. Diejenigen, die sich bereits auf der Warteliste unter eingetragen haben, werden per E-Mail darüber benachrichtigt, wann sie mit dem Testen der Labs-Experimente beginnen können.

Um die neuen Experimente auszuprobieren, können akzeptierte Benutzer das Labs-Symbol in der neuesten Version der Google-App (für Android und iOS) oder in der Chrome-Desktop-Version antippen. Alternativ ist es auch möglich, den Status der Warteliste auf der Labs-Website zu überprüfen. Weitere Informationen zur Anmeldung finden sich dort ebenfalls.

Mit der neuen generativen KI-unterstützten Suche möchte Google den Benutzern die Arbeit beim Suchen erleichtern, sodass sie ein Thema schneller verstehen, neue Standpunkte und Erkenntnisse entdecken und Aufgaben einfacher erledigen können. Anstatt eine Vielzahl von Fragen zu stellen und die Informationen selbst zusammenzustellen, übernimmt die Suche nun einen Teil dieser Aufgabe.

jetzt den contentking.de Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

das könnte Dich ebenfalls interessieren

Juni 2024 Spam-Update im Google Search Status Dashboard

Es gibt Neuigkeiten für Suchmaschinenoptimierer: Google hat am 20. Juni 2024 offiziell ein neues Spam-Update im Google Search Status Dashboard veröffentlicht. Wer bisher sauberes SEO gemacht hat, den dürfte das nicht wirklich beunruhigen, denn Google versucht hier wirklich Herr über die massive Spamflut zu werden.

AI Overviews deaktivieren: laut Google nicht möglich

In einem Forum-Beitrag äußert sich Google zu FAQs über AI Overviews. Google hält unter anderem fest, dass es nicht möglich ist, AI Overviews zu deaktivieren.

Endloses Scrollen bei Google vorbei: Ende der SERPs wieder da

Das endlose Scrollen bei Google wurde nun eingestellt. Wie sich diese Änderung auf das Online-Marketing auswirkt, haben wir in dieser News zusammengefasst.

Soft 404-Fehler und ihre Auswirkungen auf SEO

Google-Analyst Gary Illyes warnt in seinem kürzlich veröffentlichen LinkedIn Post vor Soft 404-Fehlern und ihren Auswirkungen auf Crawler und erklärt, warum eine vollständige Fehlerbehebung zwingend erforderlich ist für SEO und die Effizienz einer Website.