Instagram testet KI-Chatbot in DMs
Meta testet neue KI-Werkzeuge in Instagram. Die neuste Funktion ist der KI-Chatbot in den DMs.

Es gab noch nie einen Techniktrend, den Meta nicht mochte, und generative KI ist da keine Ausnahme. Das Unternehmen entwickelt derzeit verschiedene neue generative KI-Tools für Facebook, Instagram und WhatsApp, die aufkommende Nutzungstrends ausnutzen und gleichzeitig sicherstellen sollen, dass Meta den Anschluss an die großen Veränderungen nicht verpasst.

Es gab bereits Beispiele für generative KI-Werkzeuge, die bei der Erstellung von Facebook-Anzeigen helfen, visuelle Hilfsmittel für Instagram-Sticker bieten und multi-modale KI-Fortschritte ermöglichen. Instagram entwickelt auch eine neue KI-Chat-Option, die Snapchat’s “My AI”-Werkzeug ähnelt.

Neuer Instagram KI-Chatbot

Wie in folgendem Beispiel zu sehen ist, das vom App-Forscher Alessandro Paluzzi geteilt wurde, entwickelt Instagram derzeit eine neue AI-Chat-Option. Dabei besteht die Möglichkeit, innerhalb eines beliebigen Chat-Verlaufs Fragen an ein AI-System zu stellen.

Fragen können direkt im Chat an das AI-Tool gestellt werden, während dieses auch Ratschläge geben kann, um effektivere Nachrichten zu verfassen.

Wie in diesem Beispiel zudem gezeigt wird, wird durch das Eingeben von “@ai” in das Chat-Feld zum AI-Chatbot weitergeleitet, der jederzeit verfügbar ist, um Fragen zu beantworten. Ähnlich wie My AI integriert der Bot also KI-Antworten in eine Diskussion und fügt so ein weiteres Element zu Instagram-DMs hinzu.

Verbessert der KI-Chatbot die Nutzererfahrung?

Die Integration des KI-Chatbots in Instagram könnte zwei zentrale Entwicklungen in der Nutzung beeinflussen. Zum einen verlagert sich immer mehr Konversation auf Instagram auf DMs. Zudem posten Nutzer weniger Stories und Feed-Posts als in der Vergangenheit. Daher hat Instagram nach weiteren Möglichkeiten gesucht, seine Messaging-Optionen zu erweitern. Der KI-Chatbot könnte dazu beitragen, diesen Trend zu unterstützen und mit dem Nutzungsverhalten zu verschmelzen.

Die andere Entwicklung ist selbstverständlich generative KI und die Integration dieser Tools in soziale Apps. Bisher wurde noch keine wirklich bahnbrechende Methode gesehen, um generative KI-Tools in soziale Apps einzubinden. Die meisten fügen lediglich Text-zu-Bild-Anweisungen oder Chatbots in die Benutzeroberfläche ein. Beide sind interessante Anwendungsfälle, aber sie sind nicht wirklich beeindruckend. Diese neue Instagram-Messaging-Funktion fällt wahrscheinlich in dieselbe Kategorie – interessant, um zur Hand zu haben und mit einigen verrückten Fragen auszuprobieren. Aber vielleicht keine besonders nützliche Ergänzung.

Aber es würde generative KI in Instagram bringen, was Meta wirklich will, zumindest als Ausgangspunkt.

Die Zukunft von KI in Instagram

Meta-CEO Mark Zuckerberg bemerkte kürzlich über seinen neuen Instagram-Channel zu KI, dass der kurzfristige Fokus auf der Entwicklung kreativer und ausdrucksstarker Werkzeuge liege. Langfristig werde man sich darauf konzentrieren, KI-Personas zu entwickeln, die den Menschen auf vielfältige Weise helfen können. Man erforsche Erfahrungen mit Text (wie beispielsweise “cat” in WhatsApp und Messenger), mit Bildern (wie kreative Instagram-Filter und Anzeigeformate) sowie mit Video- und multimodalen Erlebnissen.

Wäre der KI-Chatbot ein großes funktionales Update?

Wahrscheinlich nicht, aber als Ausgangspunkt könnte man sehen, wie generative KI in allgemeine Funktionen übergeht, um die Menschen daran zu gewöhnen, bevor sie in neue Bereiche übergeht. Jede Plattform muss bei der Entwicklung ihrer KI-Reaktionswerkzeuge irgendwo anfangen.

jetzt den contentking.de Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

das könnte Dich ebenfalls interessieren

Juni 2024 Spam-Update im Google Search Status Dashboard

Es gibt Neuigkeiten für Suchmaschinenoptimierer: Google hat am 20. Juni 2024 offiziell ein neues Spam-Update im Google Search Status Dashboard veröffentlicht. Wer bisher sauberes SEO gemacht hat, den dürfte das nicht wirklich beunruhigen, denn Google versucht hier wirklich Herr über die massive Spamflut zu werden.

AI Overviews deaktivieren: laut Google nicht möglich

In einem Forum-Beitrag äußert sich Google zu FAQs über AI Overviews. Google hält unter anderem fest, dass es nicht möglich ist, AI Overviews zu deaktivieren.

Endloses Scrollen bei Google vorbei: Ende der SERPs wieder da

Das endlose Scrollen bei Google wurde nun eingestellt. Wie sich diese Änderung auf das Online-Marketing auswirkt, haben wir in dieser News zusammengefasst.

Best Practices für Bilder-SEO: Google veröffentlicht Update

Google hat ein Update zu den Best Practices für Bilder-SEO vorgenommen, das sich explizit auf den Abschnitt “HTML-Bildelemente zum Einbetten von Bildern verwenden” bezieht. Auch wenn das Update relativ unbedeutend scheint, ist es wichtig jede noch so kleine Änderung zu verstehen. So lässt sich deine Website effektiver optimieren, um auf dem Radar von Google zu bleiben. Gagan Ghotra berichtet in einem Beitrag auf X als erstes über das Update.