Google Schriftzug
Diese Initiative erfolgt vor dem Hintergrund der Notwendigkeit, auf aufstrebende KI- und Forschungsanwendungsfälle zu reagieren und die Kontrolle über Web-Inhalte zu verbessern. Die Diskussionen bieten die Möglichkeit, die Zukunft des Web-Publishings mitzugestalten und die Herausforderungen in Bezug auf Zugriff auf kostenpflichtige Inhalte und Paywalls zu adressieren.

Google plant, neue Wege zur Steuerung von Crawling und Indexierung zu erforschen, die über das seit 30 Jahren bestehende robots.txt-Protokoll hinausgehen. Das Unternehmen möchte gemeinsam mit der Web- und KI-Gemeinschaft maschinenlesbare Optionen entwickeln, um aufkommende KI- und Forschungsanwendungsfälle zu unterstützen.

Einbindung der Gemeinschaft in die Diskussion

Google lädt Mitglieder der Web- und KI-Gemeinschaft ein, an öffentlichen Diskussionen teilzunehmen, um alternative Protokolle zu erörtern. Vertreter aus den Bereichen Web-Publishing, Zivilgesellschaft und Akademie sollen ihre Stimmen einbringen, um die Zukunft der Kontrolle von Web-Inhalten mitzugestalten.

Bedeutung für Web-Publisher

Die bisherigen Methoden zur Steuerung von Web-Inhalten wurden entwickelt, bevor neue KI- und Forschungsanwendungsfälle entstanden. Google erkennt an, dass Web-Publisher Wahlmöglichkeiten und Kontrolle über ihre Inhalte benötigen, um am Web-Ökosystem teilzunehmen und daraus Nutzen zu ziehen. Die Entwicklung zusätzlicher maschinenlesbarer Optionen soll diesen Anforderungen gerecht werden.

Die Suche nach Alternativen zum robots.txt-Protokoll wird auch durch jüngste Ereignisse beeinflusst. Open AI hat die Funktion “Mit Bing durchsuchen” in ChatGPT deaktiviert, nachdem sie ohne Genehmigung Zugriff auf kostenpflichtige Inhalte hatte. Dieses Problem verdeutlicht die Notwendigkeit neuer Ansätze zur Kontrolle des Web-Crawlings.

jetzt den contentking.de Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

das könnte Dich ebenfalls interessieren

Juni 2024 Spam-Update im Google Search Status Dashboard

Es gibt Neuigkeiten für Suchmaschinenoptimierer: Google hat am 20. Juni 2024 offiziell ein neues Spam-Update im Google Search Status Dashboard veröffentlicht. Wer bisher sauberes SEO gemacht hat, den dürfte das nicht wirklich beunruhigen, denn Google versucht hier wirklich Herr über die massive Spamflut zu werden.

AI Overviews deaktivieren: laut Google nicht möglich

In einem Forum-Beitrag äußert sich Google zu FAQs über AI Overviews. Google hält unter anderem fest, dass es nicht möglich ist, AI Overviews zu deaktivieren.

Endloses Scrollen bei Google vorbei: Ende der SERPs wieder da

Das endlose Scrollen bei Google wurde nun eingestellt. Wie sich diese Änderung auf das Online-Marketing auswirkt, haben wir in dieser News zusammengefasst.

Soft 404-Fehler und ihre Auswirkungen auf SEO

Google-Analyst Gary Illyes warnt in seinem kürzlich veröffentlichen LinkedIn Post vor Soft 404-Fehlern und ihren Auswirkungen auf Crawler und erklärt, warum eine vollständige Fehlerbehebung zwingend erforderlich ist für SEO und die Effizienz einer Website.