google io neuigkeiten
Die nächste Google I/O steht an und es werden viele KI-Ankündigungen erwartet. Wie wird sich die Google Suche verändern?

Die Google I/O findet diesen Mittwoch statt, und während es auf der I/O oft nicht viel Neues über die Suche gibt, erwarten wir dieses Jahr, dass sich das ändert. So sollen neue KI-gestützte Funktionen innerhalb der Google-Suche vorstellt und hoffentlich auch einführt werden. Google plant, seine Suchmaschine “visueller, snackable, persönlicher und menschlicher” zu machen, mit dem Schwerpunkt, junge Menschen weltweit zu adressieren, heißt es in den Dokumenten, berichtet das Wall Street Journal.

Keine 10 blauen Haken in der Google Suche mehr?

Google wird sich angeblich von der Auflistung der klassischen “zehn blauen Links”, der Auflistung von Websites in den Suchergebnissen, verabschieden. Stattdessen wird ein visuelles, anschauliches, persönliches und menschlicheres Layout und eine Schnittstelle bereitgestellt, um eher jüngere Suchende anzusprechen.

Direkter Dialog mit der Suchmaschine

Google wird auch einen Platz in seinen Suchergebnissen einrichten, der es Ihnen ermöglicht, sich mit seiner Suchmaschine zu unterhalten. Wird es eine Einbettung von Google Bard sein? Wird er Magi heißen? Es ist unklar, aber wir sollten es am Mittwoch erfahren, wenn Sundar Pichai von Google die Bühne betritt.

Was ist das Google Projekt Magi?

Einem Beitrag von Search Engine Land zufolge, arbeitet Google an einer völlig neuen Suchmaschine. Ein Team von mehr als 160 Google-Mitarbeitern arbeitet in Vollzeit daran, der bestehenden Google-Suche neue Funktionen hinzuzufügen. Diesen Berichten zufolge trägt das Projekt den Codenamen Magi. Es könnte bereits im nächsten Monat für eine Teilmenge der Nutzer freigegeben werden. Dem Bericht zufolge würde Magi den Suchenden ermöglichen, Transaktionen durchzuführen, wie z. B. den Kauf von Schuhen oder die Buchung von Flügen. Dies würde es den Suchenden ermöglichen, finanzielle Transaktionen abzuschließen und gleichzeitig die bestehenden – und lukrativen – Google-Suchanzeigen einzubinden. Diese Änderungen können es Suchenden ermöglichen, Fragen zur “Softwarecodierung zu beantworten und Code auf der Grundlage der Anfrage eines Nutzers zu schreiben”. “Google kann einem Dokument zufolge eine Anzeige unter den Antworten zum Computercode schalten”, heißt es in dem Bericht weiter.

“Die neue Suchmaschine würde den Nutzern ein weitaus personalisierteres Erlebnis bieten als der derzeitige Dienst des Unternehmens und würde versuchen, die Bedürfnisse der Nutzer zu antizipieren.”

Quelle: New York Tymes

Was wird auf der Google I/O angekündigt?

Das Wall Street Journal berichtet, dass wir auf der Google I/O-Veranstaltung einiges davon zu sehen bekommen werden.

“Google plant, einen größeren Schwerpunkt auf die Beantwortung von Anfragen zu legen, die mit herkömmlichen Web-Ergebnissen nicht so einfach beantwortet werden können”, schrieb das Wall Street Journal. Suchende könnten aufgefordert werden, Fragen zu stellen oder durch visuelle Elemente wie TikTok-Videos zu wischen, um auf ihre Suchanfragen zu antworten. Wir haben dies bereits bei kurzen Videos gesehen, die Google seit 2020 testet und kurz darauf eingeführt hat.

Google könnte auch Beiträge in Online-Foren anzeigen. Vielleicht auf der Grundlage von strukturierten Q&A-Daten, um es den Menschen einfacher zu machen, Inhalte in kleinen Häppchen zu konsumieren.

Mögliche Folgen der Google Suche Änderungen

Änderungen an der Google-Suche können sich erheblich auf den Traffic auswirken, den Website-Besitzer, Verleger, Content-Ersteller und andere auf ihre Websites erhalten. Google sendet einen beträchtlichen Teil des Datenverkehrs ins Internet. Wenn Google von den traditionellen zehn blauen Links abrückt, was es im Laufe der Jahre langsam getan hat, könnte sich dieser Verkehr ändern.

Nun bleibt nur noch die Google I/O am 10. Mai abzuwarten, um zu erfahren, was Google geplant hat.

jetzt den contentking.de Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

das könnte Dich ebenfalls interessieren

Juni 2024 Spam-Update im Google Search Status Dashboard

Es gibt Neuigkeiten für Suchmaschinenoptimierer: Google hat am 20. Juni 2024 offiziell ein neues Spam-Update im Google Search Status Dashboard veröffentlicht. Wer bisher sauberes SEO gemacht hat, den dürfte das nicht wirklich beunruhigen, denn Google versucht hier wirklich Herr über die massive Spamflut zu werden.

AI Overviews deaktivieren: laut Google nicht möglich

In einem Forum-Beitrag äußert sich Google zu FAQs über AI Overviews. Google hält unter anderem fest, dass es nicht möglich ist, AI Overviews zu deaktivieren.

Endloses Scrollen bei Google vorbei: Ende der SERPs wieder da

Das endlose Scrollen bei Google wurde nun eingestellt. Wie sich diese Änderung auf das Online-Marketing auswirkt, haben wir in dieser News zusammengefasst.

Soft 404-Fehler und ihre Auswirkungen auf SEO

Google-Analyst Gary Illyes warnt in seinem kürzlich veröffentlichen LinkedIn Post vor Soft 404-Fehlern und ihren Auswirkungen auf Crawler und erklärt, warum eine vollständige Fehlerbehebung zwingend erforderlich ist für SEO und die Effizienz einer Website.