Symboldbild Demand Gen ad campaign
Für die Migration zu Demand Gen sind durchdachte Strategien im Kampagnen- und Budgetmanagement erforderlich. Eine Budgetallokation für Tests und eine klare Kommunikation mit Kunden und Führungskräften sind entscheidend.

Einführung von Demand Gen: Ein Paradigmenwechsel in Google Ads

Demand Gen wurde als Nachfolger der Discovery-Kampagnen eingeführt und bietet im Vergleich zu seinem Vorgänger verbesserte Funktionen und Möglichkeiten. Während Discovery-Kampagnen auf Bildern, Karussells oder Produktdatenfeeds beschränkt waren, ermöglicht Demand Gen die Verwendung von Videos, einschließlich regulärer YouTube-Videos und Shorts. Diese Weiterentwicklung bietet Werbetreibenden mehr Freiheit und Flexibilität bei der Erstellung ansprechender Inhalte, um ihre Zielgruppen effektiv zu erreichen.

Technologische Triebkräfte hinter Demand Gen

Die Stärke von Demand Gen liegt in seiner AI-getriebenen Technologie, die speziell entwickelt wurde, um Werbetreibenden auf sozialen Plattformen zu helfen. Durch die Automatisierung des Entdeckungs- und Konvertierungsprozesses ermöglicht es Demand Gen, visuell ansprechende Inhalte effizient zu nutzen, um Konversionen, Website-Besuche und Aktionen über Unterhaltungspunkte wie YouTube, Discover und Gmail zu erzeugen. Diese AI-Integration lehnt sich an die Automation und des maschinellen Lernens an, unterscheidet sich jedoch durch den Fokus auf die Bewusstseinsbildung und die Füllung des oberen Endes des Trichters.

Praxisorientierte Migration und Best Practices

Der Übergang zu Demand Gen erfordert eine durchdachte Strategie, insbesondere in Bezug auf Kampagnen- und Budgetmanagement. Hier sind einige bewährte Methoden und Empfehlungen, die im Zuge des Beta-Tests von Demand Gen erarbeitet wurden:

  • Budgetierung: Die Ziel-CPA sollte das Doppelte der Standardkampagnenleistung betragen, und das tägliche Budget sollte entweder das 15-fache der Ziel-CPA oder das 20-fache des durchschnittlichen Konversionswerts geteilt durch die Ziel-ROAS betragen. Diese Benchmarks sollen der Kampagne Raum geben, neue interessierte Zielgruppen zu finden.
  • Kampagnenmanagement: Eine effektive Kampagnenverwaltung erfordert eine Mischung aus strategischer Planung und kontinuierlichem Testing. Es ist ratsam, etwa 10% des Gesamtbudgets für Tests und Experimente zu reservieren, um neue Möglichkeiten zu erkunden und die Performance zu optimieren.
  • Klienten- und Führungszusammenarbeit: Die Einführung einer neuen Kampagnenart wie Demand Gen kann Herausforderungen mit sich bringen, insbesondere in Bezug auf die Zustimmung von Kunden und Führungskräften. Eine klare Kommunikation über die Vorteile und möglichen Herausforderungen von Demand Gen ist entscheidend für den erfolgreichen Einsatz und die Akzeptanz dieses neuen Tools.

Fazit: Auf dem Weg zum Erfolg mit Demand Gen

Die Einführung von Demand Gen signalisiert einen wichtigen Fortschritt in Google Ads und bietet Werbetreibenden leistungsfähige neue Tools zur Erreichung und Bindung ihrer Zielgruppen. Durch das Verständnis der Funktionalitäten und Best Practices von Demand Gen können Werbetreibende ihre Online-Marketing-Strategien optimieren und sich in der sich ständig weiterentwickelnden digitalen Werbelandschaft behaupten.

jetzt den contentking.de Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

das könnte Dich ebenfalls interessieren

Neue Google Updates? Schwankungen in SERPs

Seit einigen Wochen unterliegen die Rankings von Websites ständig starken Schwankungen. Einige SEO-Experten spekulieren nun, ob den Schwankungen weitere Google Updates zugrunde liegen könnten.

Keine Google Indexierung bei mobil unzugänglichen Websites ab Juli

Ab Juli werden Websites, die mit Mobilgeräten nicht zugänglich sind, nicht mehr bei Google indexiert. Wie Du sicherstellst, dass deine Websites weiterhin von Google indexiert werden, haben wir Dir im Folgenden zusammengefasst.

Juni 2024 Spam-Update im Google Search Status Dashboard

Es gibt Neuigkeiten für Suchmaschinenoptimierer: Google hat am 20. Juni 2024 offiziell ein neues Spam-Update im Google Search Status Dashboard veröffentlicht. Wer bisher sauberes SEO gemacht hat, den dürfte das nicht wirklich beunruhigen, denn Google versucht hier wirklich Herr über die massive Spamflut zu werden.

Action-URLs blockieren: Mit robots.txt SEO verbessern

Google-Analyst Gary Illyes erinnert an die Bedeutung von robots.txt für SEO. Er macht Handlungsvorschläge, mit denen SEO verbessert werden kann.