Google Curbside Pickup
Mit Curbside-Pickup bietet Google nun noch mehr Übersicht und die Möglichkeit für Unternehmen, die Lagerbestände besser zu kommunizieren.

Mehr Möglichkeiten für Einzelhändler

Als Reaktion auf die COVID-19-Beschränkungen bietet Google lokalen Unternehmen in Google My Business mehr Messaging-Optionen wie spezielle Ladenöffnungszeiten, Abhol-, Lieferoptionen und vieles mehr. Seit Ende April pilotiert Google mit einer kleinen Gruppe von Einzelhändlern “Curbside Pickup” (deutsch: “Bordsteinabholung”)-Badges für lokale Bestandsanzeigen (Local Inventory Ad (LIA)). Die Badgets erscheinen sowohl in den Mobil- als auch in den Desktop-Ergebnissen.

Das folgende GIF von Emil Kirk, Senior Paid Search Specialist bei der Performance-Marketing-Agentur s360 in Dänemark, zeigt wie der Schieberegler “In Store and Shop Online” im Anzeigenkarussell “Shopping” auf Mobiltelefonen funktioniert:

Bild: s360

Teilnahme am Pilotprojekt

Die Funktion ist dort verfügbar, wo Local Inventory Ads gestartet wurden: Australien, Österreich, Brasilien, Kanada, Dänemark, Frankreich, Frankreich, Japan, Niederlande, Norwegen, Schweden, Schweiz, Großbritannien, USA und Deutschland.

Wer an dem Pilotprojekt teilnehmen möchte, muss Voraussetzungen zur Ladenabholung erfüllen. Der lokale Bestand muss live abgebildet werden, alle zur Abholung angebotenen Produkte müssen am gleichen oder am nächsten Tag der Bestellung abgeholt werden können. Wer diese Vorraussetzungen erfüllt, kann sich bei einem Google-Vertreter oder über das Formular zur Überprüfung der Eignung für Curbside Pickup bewerben.

Schreibe einen Kommentar

jetzt den contentking.de Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

das könnte Dich ebenfalls interessieren

Keine Google Indexierung bei mobil unzugänglichen Websites ab Juli

Ab Juli werden Websites, die mit Mobilgeräten nicht zugänglich sind, nicht mehr bei Google indexiert. Wie Du sicherstellst, dass deine Websites weiterhin von Google indexiert werden, haben wir Dir im Folgenden zusammengefasst.

Juni 2024 Spam-Update im Google Search Status Dashboard

Es gibt Neuigkeiten für Suchmaschinenoptimierer: Google hat am 20. Juni 2024 offiziell ein neues Spam-Update im Google Search Status Dashboard veröffentlicht. Wer bisher sauberes SEO gemacht hat, den dürfte das nicht wirklich beunruhigen, denn Google versucht hier wirklich Herr über die massive Spamflut zu werden.

AI Overviews deaktivieren: laut Google nicht möglich

In einem Forum-Beitrag äußert sich Google zu FAQs über AI Overviews. Google hält unter anderem fest, dass es nicht möglich ist, AI Overviews zu deaktivieren.