Verzögerungen bei Googles Core & Reviews Updates im November 2023
Die aktuellen Google Updates dauern unerwartet länger, und ein konkretes Enddatum steht derzeit nicht fest.

Unvorhersehbare Dauer des Google Core und Reviews Updates im November 2023

Im November 2023 stehen die Online-Marketing-Welt und SEO-Experten vor einer ungewöhnlichen Situation: Das Google Core Update sowie das Google Reviews Update, die normalerweise innerhalb von zwei Wochen nach ihrem Start abgeschlossen sind, zeigen eine unerwartete Verzögerung ihrer Laufzeit. Das Core-Update ist bereits 22 Tage und das Reviews-Update 16 Tage nach ihrem Rollout aktiv. Diese Verzögerung stellt ein Novum dar, da es sich um das am längsten laufende Core-Update handelt, seit Google begonnen hat, über solche Aktualisierungen zu berichten.

Kein konkretes Abschlussdatum für die Updates in Sicht

John Mueller, ein bekannter Vertreter von Google, wurde kürzlich zu einem möglichen Abschlussdatum der Updates befragt. Seine Antwort auf Mastodon war, dass er derzeit kein voraussichtliches Enddatum nennen könne. Diese Aussage unterstreicht die Unsicherheit und Komplexität, die mit den aktuellen Updates einhergehen. Mueller erklärte weiter, dass die Dauer der Updates in der Regel eine Kombination aus verschiedenen internen Faktoren ist, einschließlich des Bestrebens, Änderungen schrittweise und aus Sicherheitsgründen durchzuführen.

Spekulationen über die Gründe der Verzögerung

Es gibt Spekulationen darüber, ob die Verzögerung mit den Feiertagen zusammenhängt und einige Google-Ingenieure nicht verfügbar sind, um die Updates abzuschließen. Diese Annahme bleibt jedoch unbestätigt und ist Teil der allgemeinen Unsicherheit, die derzeit in der SEO-Community herrscht. Es ist auch möglich, dass selbst Insider bei Google keine genauen Informationen über den Zeitpunkt der Fertigstellung der Updates haben, was die Komplexität und Unvorhersehbarkeit der Situation unterstreicht.

Mögliche Auswirkungen auf SEO-Strategien und Webseitenbetreiber

Angesichts der Verzögerungen bei den Google Updates im November 2023 müssen SEO-Experten und Webseitenbetreiber ihre Strategien schnell anpassen. Eine kontinuierliche Überwachung der Webseitenperformance ist entscheidend, um auf Veränderungen im Ranking und Traffic reagieren zu können. In dieser unsicheren Phase ist Flexibilität gefragt, ebenso wie das Festhalten an bewährten SEO-Praktiken und die Erstellung hochwertiger Inhalte, um langfristigen Erfolg sicherzustellen.

jetzt den contentking.de Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

das könnte Dich ebenfalls interessieren

OpenAI API Credits: ab sofort nur noch mit Prepaid-Aufladung nutzbar

Für viele Onlinemarketer und SEOs ist die OpenAI API mittlerweile in fast alle Agentur- und Inhouse-Prozesse integriert. Bisher hat OpenAI die API-Credits am Monatsende einmal abgerechnet. Das wird sich ab sofort ändern: Nutzer der OpenAI API müssen nun in einem Prepaid-System die Credits aufladen und direkt bezahlen.

Nutzersignale optimieren – SEO Maßnahmen für bessere Rankings

Die Nutzersignale Deiner Website sind hilfreiche Indikatoren dafür, ob die Besucher Deiner Website zufrieden sind oder nicht. In diesem Artikel zeigen wir Dir auf, welche User Signals es gibt, wie Du sie deutest und wie Du sie nutzen kannst, um dein SEO zu optimieren. Und wir erklären Dir auch, wo Herausforderungen, Probleme und Schwächen bei der Analyse der Nutzersignale liegen.

Gemini für Google Workspace verfügbar: Jetzt offiziell

Google präsentiert Gemini Business und Gemini Enterprise. Diese innovativen KI-Dienste für Google Workspace versprechen, die Arbeitswelt zu revolutionieren und Produktivität neu zu definieren.