Das November 2023 Core Update ist abgeschlossen
Das November 2023 Google Core Update ist endlich abgeschlossen und hat dieses Mal erstaunlich lange gedauert bis das Rollout finalisiert war.

Das dritte und vierte Quartal 2023 war für SEOs vergleichsweise ungemütlich: Google hatte neben zahlreichen System-Updates wie dem Product-Reviews-Update, dem Spam Update oder dem letzten Helpful Content Update am 02.November 2023 erneut ein Core-Update angekündigt.

Nach einer ungewöhnlich langen Rollout-Phase ist es seit heute offiziell: Das November 2023 Core Update gilt als beendet.

Auch via Twitter bzw. X hat Google die Beendigung des Rollout bereits bestätigt:

Wer die Statusmeldung einsehen möchte, kann das hier auf der Status-Page bei Google tun:

–> Zum Google Search Status Dashboard

Google Search Status Dashboard
Das November 2023 Core Update ist offiziell ausgerollt

Ziele von Google Core Updates

Google Core Updates zielen immer darauf ab, die Qualität der Suchergebnisse zu verbessern, indem sie die Art und Weise ändern, wie die Website-Rankings ermittelt werden. Sie sollen sicherstellen, dass Nutzer die nützlichsten und relevantesten Informationen erhalten – so auch im Fall des aktuellen November 2023 Core Updates. Was Google dann ganz konkret geändert hat, bleibt in der Regel im Verborgenen. Die SEO-Community versucht zwar immer auch Details und Interpretationsansätze für die Updates zu finden, zu 100% kann aber auch der erfahrenste SEO-Experte nicht sagen, welche Faktoren mehr oder weniger gewichtet wurden.

Auswirkungen von Core Updates auf Webseiten

Diese Updates können erhebliche Auswirkungen auf das Ranking von Websites haben. Einige Websites können in den Suchergebnissen aufsteigen, während andere möglicherweise abfallen. Die Veränderungen sind oft auf die Neubewertung der Inhaltsqualität und Benutzererfahrung zurückzuführen. Und Verbesserungen bedeuten nicht immer, dass die eigene Webseite auch wirklich verbessert wurde – vielleicht sind andere Marktbegleiter einfach dem neuen Update zum Opfer gefallen und haben quasi Positionen frei gemacht. Warum diese ständigen Änderungen und Updates aus Googles Sicht notwendig sind, kann man hier nachlesen.

Updates gehören zu Googles Maßnahmen der Qualitätssicherung

Korrekturmaßnahmen nach Core Updates

Wenn eine Website durch ein Core Update negativ beeinflusst wird, gibt es oft keine spezifischen Korrekturen oder „Fixes“. Stattdessen empfiehlt Google, sich auf die Erstellung hochwertiger Inhalte zu konzentrieren, die den Richtlinien für Webmaster entsprechen. Das ist den meisten Fällen keine echte Hilfe, aber spiegelt genau das wider, was Google schon seit jeher erreichen möchte: bestmögliche inhaltliche Qualität. Die beste Strategie, um den Auswirkungen von Core Updates zu begegnen, ist daher die kontinuierliche Fokussierung auf die Erstellung qualitativ hochwertiger, relevanter Inhalte und die Bereitstellung einer guten Nutzererfahrung auf der Website.

Was sind die großen Änderungen im aktuellen Core Update?

Die Frage nach den Veränderungen innerhalb des Algorithmus kann derzeit noch niemand beantworten. Wie nach jedem Update, müssen erst einmal sehr viele Daten analysiert und Korrelationen und Kausalitäten gefunden (und datenseitig bewiesen) werden. Es gibt natürlich wie immer auch deutliche Gewinner und Verlierer.

November 2023 Core Update Gewinner

Ein sehr klarer Gewinner des November Core Updates ist die Domain reddit.com im amerikanischen Suchmarkt, wie das Sichtbarkeitschart eindrücklich beweist:

Aber wo Licht ist, findet man auch Schatten: Core Updates sind immer Phasen, in denen sich Webseiten auch von lang andauernden Abwärtstrends stark erholen können. Bei der Analyse der Domain idealo.de, die schon seit geraumer Zeit massiv und kontinuierlich an Sichtbarkeit verliert, hat sich auch beim aktuellen Update nicht viel getan – Tendenz nach wie vor fallend. Vor etwa einem Jahr war die Plattform auf einem Alltime-High von 741 Sichtbarkeitspunkten angekommen. Davon sind aktuell nur noch knapp 450 übrig:

SEO Community atmet auf – aber wie lange

Core Updates sind immer auch eine nervenaufreibende Zeit für Suchmaschinenoptimierer, denn es sind Zeiten der Unsicherheit. Wenn diese Updates in sehr kurzen Zeitintervallen passieren, wie aktuell geschehen, bleibt wenig Zeit für Data-Deepdives und eine fundierte Ursachenforschung. Und wenn Google diese hohe Frequenz in den Update-Intervallen beibehält, dann könnte das ein unruhiges Weihnachtsfest werden.

Dauer von Google Updates

In der Vergangenheit waren neue Updates in der Regel innerhalb von 10-14 Tagen abgeschlossen. Das aktuelle November Core Update hat mit 26 Tagen (vom 02.11. bis 28.11.2023) erstaunlich lange gedauert.

jetzt den contentking.de Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

das könnte Dich ebenfalls interessieren

OpenAI API Credits: ab sofort nur noch mit Prepaid-Aufladung nutzbar

Für viele Onlinemarketer und SEOs ist die OpenAI API mittlerweile in fast alle Agentur- und Inhouse-Prozesse integriert. Bisher hat OpenAI die API-Credits am Monatsende einmal abgerechnet. Das wird sich ab sofort ändern: Nutzer der OpenAI API müssen nun in einem Prepaid-System die Credits aufladen und direkt bezahlen.

Nutzersignale optimieren – SEO Maßnahmen für bessere Rankings

Die Nutzersignale Deiner Website sind hilfreiche Indikatoren dafür, ob die Besucher Deiner Website zufrieden sind oder nicht. In diesem Artikel zeigen wir Dir auf, welche User Signals es gibt, wie Du sie deutest und wie Du sie nutzen kannst, um dein SEO zu optimieren. Und wir erklären Dir auch, wo Herausforderungen, Probleme und Schwächen bei der Analyse der Nutzersignale liegen.

Gemini für Google Workspace verfügbar: Jetzt offiziell

Google präsentiert Gemini Business und Gemini Enterprise. Diese innovativen KI-Dienste für Google Workspace versprechen, die Arbeitswelt zu revolutionieren und Produktivität neu zu definieren.