DHL Annahmestopp in Frankreich
Die online-Weihnachtseinkäufe gehen 2020 extrem durch die Decke und Logistikunternehmen wie DHL und deren Partner in Frankreich müssen jetzt handeln. (Bildquelle: Ketut Subiyanto from Pexels)

Dass die Weihnachtszeit für Logistiker und Zusteller eine Herausforderung darstellt, sollte hinlänglich bekannt sein. Die Tatsache, dass Menschen auf Grund der Pandemie und der verhängten Ausgangsbeschränkungen nicht zum analogen Weihnachtsbummel aufbrechen, verstärkt das Problem nun massiv

Annahmestopp für Auslandssendungen nach Frankreich

Der französische DHL-Ableger und Logistikpartner hat nun für heute 09.12. und morgen 10.12.2020 einen kompletten Annahmestopp für Geschäftskundenpakete verhängt bzw. bekannt gegeben. Das bedeutet im Klartext: eCommerce-Unternehmen aus Deutschland können keine Bestellungen mehr nach Frankreich versenden bzw. seitens DHL abholen lassen.

Wir sind daher gezwungen, zunächst Mittwoch den 09.12.2020 und Donnerstag, den 10.12.2020 einen vollständigen Annahmestopp für Geschäftskunden-Pakete (DHL International und DHL Paket Connect) nach Frankreich auszusprechen.

Quelle: DHL Mitteilung an Geschäftskunden

Pakete werden an den Absender retourniert

Die eCommerce-Unternehmen haben jetzt das Nachsehen, denn die Pakete werden in diesem Zeitraum an den Absender retourniert. Damit entsteht nicht nur deutlicher Zeitverzug bei der Zustellung zum Kunden, sondern auch erhöhter Arbeitsaufwand in der Warenannahme und Verwaltung.

Die französischen Logistikunternehmen sprechen in der Mitteilung über “erhebliche Mehrmengen” und die Formulierung “zunächst für…” bietet entsprechenden Raum für die Vermutung, dass es auch in den kommenden Tagen möglicherweise weitere Engpässe geben wird.

Quelle: Mitteilung an die DHL-Businesskunden zur Lage in Frankreich
Schreibe einen Kommentar

jetzt den contentking.de Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

das könnte Dich ebenfalls interessieren

Neue Google Updates? Schwankungen in SERPs

Seit einigen Wochen unterliegen die Rankings von Websites ständig starken Schwankungen. Einige SEO-Experten spekulieren nun, ob den Schwankungen weitere Google Updates zugrunde liegen könnten.

Keine Google Indexierung bei mobil unzugänglichen Websites ab Juli

Ab Juli werden Websites, die mit Mobilgeräten nicht zugänglich sind, nicht mehr bei Google indexiert. Wie Du sicherstellst, dass deine Websites weiterhin von Google indexiert werden, haben wir Dir im Folgenden zusammengefasst.

Juni 2024 Spam-Update im Google Search Status Dashboard

Es gibt Neuigkeiten für Suchmaschinenoptimierer: Google hat am 20. Juni 2024 offiziell ein neues Spam-Update im Google Search Status Dashboard veröffentlicht. Wer bisher sauberes SEO gemacht hat, den dürfte das nicht wirklich beunruhigen, denn Google versucht hier wirklich Herr über die massive Spamflut zu werden.

Action-URLs blockieren: Mit robots.txt SEO verbessern

Google-Analyst Gary Illyes erinnert an die Bedeutung von robots.txt für SEO. Er macht Handlungsvorschläge, mit denen SEO verbessert werden kann.