Google Ads Editor 2.5: Neue Funktionen und Verbesserungen
Google hat nach 17 Wochen Entwicklungszeit den Google Ads Editor 2.5 veröffentlicht.

Umfassende Aktualisierungen im Google Ads Editor 2.5

Nach 17 Wochen Entwicklungszeit hat Google die Version 2.5 des Google Ads Editors veröffentlicht. Diese Version bringt eine Vielzahl von Neuerungen und Verbesserungen, die das Management von Werbekampagnen vereinfachen und erweitern. Zu den Highlights gehören die Einführung von breiter Übereinstimmung auf Kampagnenebene, die Integration von Suchthemen in Performance Max-Kampagnen und die Unterstützung von Videoansicht-Kampagnen.

Neue Features für eine effizientere Anzeigengestaltung

Die Version 2.5 des Google Ads Editors stellt Werbetreibenden neue Tools zur Verfügung, um ihre Anzeigen noch zielgerichteter und effektiver zu gestalten. Mit der Möglichkeit, Deep Links für App-Install-Anzeigen hinzuzufügen, und der Berücksichtigung automatisch erstellter Assets in der Anzeigenstärke von responsiven Suchanzeigen, können Anzeigen nun präziser auf die Bedürfnisse und das Verhalten der Zielgruppe abgestimmt werden. Die neue Asset-Quelle im Asset-Bericht ermöglicht eine klare Unterscheidung zwischen automatisch generierten und vom Werbetreibenden bereitgestellten Assets.

Erweiterte Optionen für Discovery- und Videoanzeigen

Die Erweiterung der Discovery-Produktanzeigen um zusätzliche Felder wie Videos und längere Überschriften eröffnet neue kreative Möglichkeiten. Die Unterstützung von In-Feed-Videoanzeigen und die Einführung eines Textmodus für die Auswahl von Videos in der Video-Asset-Bibliothek bieten zusätzliche Flexibilität bei der Gestaltung von Entdeckungskampagnen und responsiven Display-Anzeigen.

Optimierung von Kampagneneinstellungen und Targeting

Mit der neuen Kampagneneinstellung für Broad Match Keywords wird die Verwendung von breiten Übereinstimmungen auf Kampagnenebene erleichtert. Zudem unterstützt der Editor nun Videoansicht-Kampagnen und bietet verbesserte Targeting-Optionen für Discovery-Kampagnen, einschließlich Geräte-Targeting und Gebotsanpassungen. Die Markeneinstellungen für Search- und Performance Max-Kampagnen wurden ebenfalls überarbeitet, um Markeneinschränkungen und -ausschlüsse zu ermöglichen.

Vereinfachte Migration und Fehlerbehebung

Das Upgrade-Tool für Dynamic Search Ads-Kampagnen auf Performance Max erleichtert die Migration und Überwachung des Status jeder Kampagnenmigration. Nach Abschluss des Migrationsprozesses hilft das Tool, Fehler in den Kampagnenentwürfen zu identifizieren und zu beheben, um eine reibungslose Anwendung der Empfehlungen in Echtzeit zu gewährleisten.

Diese umfassenden Updates im Google Ads Editor 2.5 zeigen Googles Engagement für die kontinuierliche Verbesserung der Nutzererfahrung und die Erweiterung der Funktionalitäten für Werbetreibende. Mit diesen Neuerungen setzt Google erneut einen Standard für effektives Online-Marketing und Werbemanagement.

jetzt den contentking.de Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

das könnte Dich ebenfalls interessieren

Google März 2024 Core Update fertig ausgerollt

Das bisher längste Google Core Update in der Geschichte ist durch und fertig ausgerollt. Der Zeitraum bis zum fertigen Ausrollen hat stolze 45 gedauert. Interessant dabei: Google hat erst nach 52 Tagen offiziell die Fertigstellung verkündet. Was dahinter steckt und was jetzt zu tun ist, erfährst Du in dieser News.

AI Overviews bei Google: Auswirkungen auf SEO

Das Feature der AI Overviews wird aktuell für Internetnutzende immer relevanter. Wir haben zusammengestellt, welche Auswirkungen AI Overviews auf SEO haben können.

Google Web-Filter: Zurück zum klassischen SEO?

Google hat den neuen “Web”-Filter eingeführt, der Suchenden bei Aktivierung nur noch textbasierte Links in den SERPs anzeigen soll. In diesem Beitrag erklären wir, was das bedeutet und wägen ab, inwiefern dies eine Rückkehr zum “klassischen SEO” erlaubt.