Google Ads Bug

Google bestätigte, dass es einen Bug in Google Ads und Analytics gab. Der Bug beeinträchtigte die Berichterstattung und betroffene Accounts sahen entweder gar keine oder falsche Daten. Der Bug wurde am 16. Juli wieder behoben.

Ginny Marvin, Google’s Ads Liaison, bestätigte den Fehler am 15. Juli um 13:48 Uhr.

Tweet von AdsLiaison über den Bug am 15. Juli

Betroffene Accounts sahen in ihren Anzeigen- und Analyseberichten entweder keine oder falsche Daten.

Beispiel von Baruch Labunski

Welche Google Produkte waren betroffen?

Folgende Google Produkte waren von dem Bug betroffen:

  • AdMob
  • AdSense
  • Google Ad Manager
  • Display & Video 360
  • Google Ads
  • Google Analytics
  • Search Ads 360

Wann wurde der Bug behoben?

Am 16. Julie twitterte Ginny Marvin das der Bug behoben ist.

Das Problem mit den Google-Anzeigenprodukten ist behoben: Es kam zu Verzögerungen bei der Berichterstattung, aber die Anzeigen wurden weiterhin geschaltet und die Leistungsdaten sind jetzt verfügbar. Werbetreibende, die Smart Bidding verwenden, sollten keine Datenausschlüsse anwenden. Außerdem sind die UA-Daten vollständig wiederhergestellt; die GA4-Daten werden in Kürze vollständig wiederhergestellt sein.

Ginny Marvin via Twitter

Wo werden Bugs in Google Ads reportet?

Eine Übersicht der Bugs in Google Ads können im Status-Dashboard nachgesehen werden -> Status Dashboard für Google Ads.

jetzt den contentking.de Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

das könnte Dich ebenfalls interessieren

Einführung von Demand Gen und innovativen Bildtools

Google hat Demand Gen in Google Ads eingeführt, ein neues Tool zur Steigerung des Bewusstseins und der Nachfrage durch fortschrittliche Algorithmen und maschinelles Lernen. Zudem bietet Google neue generative Bildtools, die Werbetreibenden ermöglichen, schnell hochwertige, einzigartige Bildinhalte für ihre Kampagnen zu erstellen.

RankensteinSEO – neuer SEO-Contest 2024

Auch in diesem Jahr findet ein deutschlandweiter SEO-Contest statt. Das Keyword dieses Jahr heißt RankensteinSEO. Im Folgenden haben wir dir alle wichtigen Informationen zum aktuellen Wettbewerb zusammengestellt.