Google Core Web Vitals: Die Umstellung von FID auf INP am 12. März 2024
INP ersetzt FID in den Core Web Vitals, fordert SEOs und Entwickler zur Anpassung und ermöglicht eine präzisere Leistungsmessung in der Google Search Console.

Was ist Interaction to Next Paint?

Am 12. März 2024 markiert Google einen signifikanten Wendepunkt in der Bewertung der Nutzererfahrung auf Webseiten, indem die bisherige Metrik First Input Delay (FID) durch Interaction to Next Paint (INP) ersetzt wird. Diese Änderung, die bereits im Vorfeld angekündigt wurde, zielt darauf ab, die Messung der Reaktionsfähigkeit von Webseiten zu verfeinern. INP nutzt Daten aus der Event Timing API, um die Latenz von Nutzerinteraktionen zu bewerten, und bietet damit ein präziseres Bild der tatsächlichen Nutzererfahrung.

Was bedeutet der Wechsel von FID zu INP?

Die Umstellung auf INP als Core Web Vital ist ein entscheidender Schritt für Webentwickler und SEO-Spezialisten. Während FID lediglich die Verzögerung des ersten Inputs eines Nutzers misst, erfasst INP die Latenz aller Interaktionen auf einer Webseite und meldet einen aggregierten Wert. Dieser Ansatz ermöglicht eine umfassendere Analyse der Interaktionsfähigkeit und Reaktionsgeschwindigkeit einer Seite. Google illustriert die Bedeutung dieser Metrik anhand eines Beispiels, in dem lange Aufgaben das Öffnen eines Akkordeons verzögern, was zu einer schlechten Nutzererfahrung führt.

INP Beispiel von Google
Illustration von Google

Auswirkungen der INP-Einführung auf SEO und Webentwicklung

Mit der Einführung von INP in die Core Web Vitals ändert sich die Landschaft für SEO-Experten und Webentwickler grundlegend. Die bisher auf FID ausgerichteten Optimierungsstrategien müssen nun auf INP abgestimmt werden. Google plant, INP im Laufe des Jahres in den Core Web Vitals-Bericht der Google Search Console zu integrieren, was Webseitenbetreibern ermöglicht, ihre Performance hinsichtlich dieser neuen Metrik zu überwachen und zu verbessern. Die vollständige Ablösung von FID durch INP im Bericht unterstreicht die Bedeutung, die Google dieser Metrik beimisst.

Entwicklungsfortschritt von INP im Web Vitals-Bericht

Vorbereitung auf die INP-Änderung

Obwohl die Umstellung von FID auf INP eine Herausforderung darstellen kann, bietet Google einen Leitfaden zur Optimierung für INP. Dieser Schritt ist Teil einer umfassenderen Strategie, die darauf abzielt, das Seitenerlebnis zu verbessern, ohne sich ausschließlich auf Metriken zu konzentrieren. Google betont, dass die Reaktionsfähigkeit und Schnelligkeit einer Webseite aus Nutzersicht immer noch das oberste Ziel sein sollte, unabhängig von den spezifischen Werten, die durch Tools gemessen werden.

jetzt den contentking.de Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

das könnte Dich ebenfalls interessieren

Neue Google Updates? Schwankungen in SERPs

Seit einigen Wochen unterliegen die Rankings von Websites ständig starken Schwankungen. Einige SEO-Experten spekulieren nun, ob den Schwankungen weitere Google Updates zugrunde liegen könnten.

Keine Google Indexierung bei mobil unzugänglichen Websites ab Juli

Ab Juli werden Websites, die mit Mobilgeräten nicht zugänglich sind, nicht mehr bei Google indexiert. Wie Du sicherstellst, dass deine Websites weiterhin von Google indexiert werden, haben wir Dir im Folgenden zusammengefasst.

Juni 2024 Spam-Update im Google Search Status Dashboard

Es gibt Neuigkeiten für Suchmaschinenoptimierer: Google hat am 20. Juni 2024 offiziell ein neues Spam-Update im Google Search Status Dashboard veröffentlicht. Wer bisher sauberes SEO gemacht hat, den dürfte das nicht wirklich beunruhigen, denn Google versucht hier wirklich Herr über die massive Spamflut zu werden.

Action-URLs blockieren: Mit robots.txt SEO verbessern

Google-Analyst Gary Illyes erinnert an die Bedeutung von robots.txt für SEO. Er macht Handlungsvorschläge, mit denen SEO verbessert werden kann.