Google Core Web Vitals: Die Umstellung von FID auf INP am 12. März 2024
INP ersetzt FID in den Core Web Vitals, fordert SEOs und Entwickler zur Anpassung und ermöglicht eine präzisere Leistungsmessung in der Google Search Console.

Was ist Interaction to Next Paint?

Am 12. März 2024 markiert Google einen signifikanten Wendepunkt in der Bewertung der Nutzererfahrung auf Webseiten, indem die bisherige Metrik First Input Delay (FID) durch Interaction to Next Paint (INP) ersetzt wird. Diese Änderung, die bereits im Vorfeld angekündigt wurde, zielt darauf ab, die Messung der Reaktionsfähigkeit von Webseiten zu verfeinern. INP nutzt Daten aus der Event Timing API, um die Latenz von Nutzerinteraktionen zu bewerten, und bietet damit ein präziseres Bild der tatsächlichen Nutzererfahrung.

Was bedeutet der Wechsel von FID zu INP?

Die Umstellung auf INP als Core Web Vital ist ein entscheidender Schritt für Webentwickler und SEO-Spezialisten. Während FID lediglich die Verzögerung des ersten Inputs eines Nutzers misst, erfasst INP die Latenz aller Interaktionen auf einer Webseite und meldet einen aggregierten Wert. Dieser Ansatz ermöglicht eine umfassendere Analyse der Interaktionsfähigkeit und Reaktionsgeschwindigkeit einer Seite. Google illustriert die Bedeutung dieser Metrik anhand eines Beispiels, in dem lange Aufgaben das Öffnen eines Akkordeons verzögern, was zu einer schlechten Nutzererfahrung führt.

INP Beispiel von Google
Illustration von Google

Auswirkungen der INP-Einführung auf SEO und Webentwicklung

Mit der Einführung von INP in die Core Web Vitals ändert sich die Landschaft für SEO-Experten und Webentwickler grundlegend. Die bisher auf FID ausgerichteten Optimierungsstrategien müssen nun auf INP abgestimmt werden. Google plant, INP im Laufe des Jahres in den Core Web Vitals-Bericht der Google Search Console zu integrieren, was Webseitenbetreibern ermöglicht, ihre Performance hinsichtlich dieser neuen Metrik zu überwachen und zu verbessern. Die vollständige Ablösung von FID durch INP im Bericht unterstreicht die Bedeutung, die Google dieser Metrik beimisst.

Entwicklungsfortschritt von INP im Web Vitals-Bericht

Vorbereitung auf die INP-Änderung

Obwohl die Umstellung von FID auf INP eine Herausforderung darstellen kann, bietet Google einen Leitfaden zur Optimierung für INP. Dieser Schritt ist Teil einer umfassenderen Strategie, die darauf abzielt, das Seitenerlebnis zu verbessern, ohne sich ausschließlich auf Metriken zu konzentrieren. Google betont, dass die Reaktionsfähigkeit und Schnelligkeit einer Webseite aus Nutzersicht immer noch das oberste Ziel sein sollte, unabhängig von den spezifischen Werten, die durch Tools gemessen werden.

jetzt den contentking.de Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

das könnte Dich ebenfalls interessieren

OpenAI API Credits: ab sofort nur noch mit Prepaid-Aufladung nutzbar

Für viele Onlinemarketer und SEOs ist die OpenAI API mittlerweile in fast alle Agentur- und Inhouse-Prozesse integriert. Bisher hat OpenAI die API-Credits am Monatsende einmal abgerechnet. Das wird sich ab sofort ändern: Nutzer der OpenAI API müssen nun in einem Prepaid-System die Credits aufladen und direkt bezahlen.

Nutzersignale optimieren – SEO Maßnahmen für bessere Rankings

Die Nutzersignale Deiner Website sind hilfreiche Indikatoren dafür, ob die Besucher Deiner Website zufrieden sind oder nicht. In diesem Artikel zeigen wir Dir auf, welche User Signals es gibt, wie Du sie deutest und wie Du sie nutzen kannst, um dein SEO zu optimieren. Und wir erklären Dir auch, wo Herausforderungen, Probleme und Schwächen bei der Analyse der Nutzersignale liegen.

Gemini für Google Workspace verfügbar: Jetzt offiziell

Google präsentiert Gemini Business und Gemini Enterprise. Diese innovativen KI-Dienste für Google Workspace versprechen, die Arbeitswelt zu revolutionieren und Produktivität neu zu definieren.