Google Ads Einstellung broad match keywords
Neue Google Ads Einstellung ermöglicht breitere Zielgruppenansprache durch weitgehend passende Keywords

Google Ads hat anscheinend eine neue Beta-Kampagneneinstellung namens “Broad Match Keywords” eingeführt. Berichten zufolge werden dabei die Match-Typen, insbesondere Phrase und Exact Match Keywords, entfernt und stattdessen in Broad Match umgewandelt.

Ein Twitter-Beitrag von PPCGreg enthüllte die Einführung dieser neuen Einstellung. Er erklärte: “Broad Match Keywords – Kampagneneinstellung: Durch die Aktivierung dieser Einstellung werden alle vorhandenen Phrase- und Exact-Match-Keywords in Broad-Match-Keywords umgewandelt, und es wird sichergestellt, dass alle hinzugefügten Keywords ebenfalls Broad-Match verwenden.”

Google schreibt in einem Hilfe-Dokument über die neue Funktion zum Thema Auswirkungen auf die Keyword-Auswahllogik in einem Google Ads-Konto folgendes

Wenn die Kampagneneinstellung für weitgehend passende Keywords aktiviert wird, dann wird die folgende Logik auf bestehende Regeln für die Auswahl von ähnlichen Keywords angewendet:

  • Auch wenn für alle Keywords die Option „Weitgehend passend“ festgelegt ist, funktionieren die Keywords so, als ob es jeweils eine Version vom Typ „Weitgehend passend“ und „Genau passend“ gibt.
  • Durch Aktivierung der Kampagneneinstellung für weitgehend passende Keywords bleiben Anzeigen in der Kampagne bei Suchanfragen, die mit den genau passenden Keywords übereinstimmen, erhalten.
  • Durch die Umstellung anderer Keywords werden diese auf derselben Ebene wie genau passende Keywords platziert, wenn es um Suchanfragen geht, die mit diesen Keywords identisch sind.
  • Durch Aktivierung der Einstellung “Weitgehend passend” wird es erleichtert, Kampagnen, die genau passende Keywords enthalten, auf weitgehend passende Keywords umzustellen.

jetzt den contentking.de Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

das könnte Dich ebenfalls interessieren

Juni 2024 Spam-Update im Google Search Status Dashboard

Es gibt Neuigkeiten für Suchmaschinenoptimierer: Google hat am 20. Juni 2024 offiziell ein neues Spam-Update im Google Search Status Dashboard veröffentlicht. Wer bisher sauberes SEO gemacht hat, den dürfte das nicht wirklich beunruhigen, denn Google versucht hier wirklich Herr über die massive Spamflut zu werden.

AI Overviews deaktivieren: laut Google nicht möglich

In einem Forum-Beitrag äußert sich Google zu FAQs über AI Overviews. Google hält unter anderem fest, dass es nicht möglich ist, AI Overviews zu deaktivieren.

Endloses Scrollen bei Google vorbei: Ende der SERPs wieder da

Das endlose Scrollen bei Google wurde nun eingestellt. Wie sich diese Änderung auf das Online-Marketing auswirkt, haben wir in dieser News zusammengefasst.

Soft 404-Fehler und ihre Auswirkungen auf SEO

Google-Analyst Gary Illyes warnt in seinem kürzlich veröffentlichen LinkedIn Post vor Soft 404-Fehlern und ihren Auswirkungen auf Crawler und erklärt, warum eine vollständige Fehlerbehebung zwingend erforderlich ist für SEO und die Effizienz einer Website.