Google Call-Ads mit zusätzlicher Option
Google Call-Ads kommt jetzt mit zusätzlicher Option: Webseitenbetreiber können zusätzlich auch die Webseite verlinken.

Die Bewältigung des Anrufvolumens kann eine Herausforderung sein, wenn das Unternehmen mit begrenzten Arbeitszeiten oder Personalressourcen arbeitet. Um den Kunden mehr Flexibilität bei der Kontaktaufnahme mit dem Unternehmen zu bieten, kann man jetzt einen optionalen Link “Website besuchen” in Nur-Anruf-Anzeigen integrieren. Im Rahmen dieser Aktualisierung vereinfacht Google auch den Namen von “Nur-Anruf-Anzeigen” zu “Anruf-Anzeigen”.

So funktionen Call-Ads

Der Link “Website besuchen” erweitert die Anzeige für Aufrufe, so dass man auf der Suchergebnisseite besser sichtbar sind. Wenn der User in der Anzeige auf den Link “Website besuchen” tippt, werden potentielle Kunden direkt auf die beworbene Website weitergeleitet. Das Tippen auf die Überschrift führt weiterhin zu einem Aufruf.

weniger versehentliche Anrufe – mehr Leads

Wenn das Unternehmen für neue Verkäufe auf Telefonanrufe angewiesen ist, erhält es somit weniger versehentliche Anrufe und mehr qualifizierte Leads. Darüber hinaus können Unternehmen jetzt auch Kunden ansprechen, die sich nur für einen Besuch auf der Website interessieren und vorher vielleicht noch nicht mit der Marke interagiert haben.

Ablauf bei der Anzeigeneinrichtung

Um mit dem optionalen Link “Website besuchen” zu beginnen, gibt man bei der Erstellung neuer Anzeigen für Anrufe eine endgültige URL an. Wenn man bereits Anzeigen für Aufrufe hat, fügt man eine Endgültige URL hinzu, um die Vorteile des Website-Links zu nutzen. Damit man die Leistung messen kann, sollten Telefonanrufe von der Website aus verfolgt werden.

Weitere Informationen zu Call-Anzeigen findest Du in der Google-Anzeigen-Hilfe.

Schreibe einen Kommentar

jetzt den contentking.de Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

das könnte Dich ebenfalls interessieren

Keine Google Indexierung bei mobil unzugänglichen Websites ab Juli

Ab Juli werden Websites, die mit Mobilgeräten nicht zugänglich sind, nicht mehr bei Google indexiert. Wie Du sicherstellst, dass deine Websites weiterhin von Google indexiert werden, haben wir Dir im Folgenden zusammengefasst.

Juni 2024 Spam-Update im Google Search Status Dashboard

Es gibt Neuigkeiten für Suchmaschinenoptimierer: Google hat am 20. Juni 2024 offiziell ein neues Spam-Update im Google Search Status Dashboard veröffentlicht. Wer bisher sauberes SEO gemacht hat, den dürfte das nicht wirklich beunruhigen, denn Google versucht hier wirklich Herr über die massive Spamflut zu werden.

AI Overviews deaktivieren: laut Google nicht möglich

In einem Forum-Beitrag äußert sich Google zu FAQs über AI Overviews. Google hält unter anderem fest, dass es nicht möglich ist, AI Overviews zu deaktivieren.