Google gibt SEO-Tipps für E-Commerce
Google gibt in einem Video 8 Tipps für E-Commerce-SEO

Google gibt in einem kürzlich erschienenen Video gezielt SEO-Tipps für E-Commerce Webseiten. Folgende 8 Themen werden darin angesprochen:

1. Technische SEO-Basics

Hier geht es darum, die technischen Weichen für eine gute Google-Performance zu stellen. Ist das Crawling für Google erlaubt? Enthalten Meta Title und Description wichtige Informationen zu den Produkten? Ganz wichtig laut Google in dem Video auch: Auszeichnung von strukturierten Daten auf Produktseiten.

2. Inhalte entlang der Shopping Journey

Google empfiehlt, für jede Phase der Customer bzw. Shopping Journey passende Inhalte auf der Website bereitzustellen. So stehen z.B. die Suche nach Geschenkideen oder Produktinspirationen noch recht am Anfang des Kaufprozesses, gefolgt von der Recherche nach Produktbewertungen und Vergleichen. Diese Inhalte helfen in frühen Phasen der Customer Journey. Kategorie- und Produktseiten sind dann schon spezifischer und näher am Punkt der Conversion. Der Vergleich mit Konkurrenten und die Abgrenzung von diesen durch einzigartige Inhalte wird besonders betont.

3. URLs für alle Produktvarianten

Laut Google sollte jede Produktvariante eine eigene, eindeutige URL erhalten, die dann ggf. Parameter aufgrund von Filtern enthält. Eine kanonische Original-URL sollte bestimmt werden, auf die die URL-Varianten per canonical tag verweisen.

4. Wiederverwendung von URLs

Angebots- oder bestimmte (saisonale) Kampagnen-Landingpages sollten wiederverwendet werden. Beispiel: es sollte jedes Jahr dieselbe URL für den Muttertag verwendet und nicht jedes Jahr eine neue erstellt werden.

5. Performance der Website

Die Schnelligkeit der Seite ist wie auch in allen anderen SEO-Bereichen äußerst wichtig. Google verweist hier auf die Core Web Vitals. Die Seitengeschwindigkeit kann ausschlaggebend sein für die Ausführung einer Bestellung, wenn die Angebote sich ansonsten sehr mit denjenigen der Konkurrenz decken.

6. Geduld

SEO ist ein Langzeitprozess – auch im Bereich E-Commerce. Laut Alan Kent kann es viele Monate dauern, bis sich Ranking-Signale auswirken. Oftmals lassen Ergebnisse länger auf sich Warten. Daher sei es wichtig, andere Traffic-Kanäle durch bestimmte Marketingmaßnahmen auf- und auszubauen.

7. SEO-Experten einbeziehen

Laut Google sollten sich Website-Betreiber aus dem E-Commerce nicht davor scheuen, sich Hilfe in Sachen SEO zu suchen. Es gibt viele Foren, in denen man sich mit anderen austauschen kann. Das Hinzuziehen von professionellen SEOs mit langjähriger Erfahrung hilft in jedem Fall. Alan Kent warnt im Video vor Betrug und Maßnahmen, die gegen die Richtlinien von Google verstoßen.

8. SEO für die User

Seit Jahren predigt Google: es geht um die User. Jede Optimierung sollte an diesen ausgerichtet werden, deren Erlebnis gilt es zu verbessern. Also nochmal: nicht für Google optimieren, sondern für die User.

Hier das ganze Video von Google:

jetzt den contentking.de Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

das könnte Dich ebenfalls interessieren

Neue Google Updates? Schwankungen in SERPs

Seit einigen Wochen unterliegen die Rankings von Websites ständig starken Schwankungen. Einige SEO-Experten spekulieren nun, ob den Schwankungen weitere Google Updates zugrunde liegen könnten.

Keine Google Indexierung bei mobil unzugänglichen Websites ab Juli

Ab Juli werden Websites, die mit Mobilgeräten nicht zugänglich sind, nicht mehr bei Google indexiert. Wie Du sicherstellst, dass deine Websites weiterhin von Google indexiert werden, haben wir Dir im Folgenden zusammengefasst.

Juni 2024 Spam-Update im Google Search Status Dashboard

Es gibt Neuigkeiten für Suchmaschinenoptimierer: Google hat am 20. Juni 2024 offiziell ein neues Spam-Update im Google Search Status Dashboard veröffentlicht. Wer bisher sauberes SEO gemacht hat, den dürfte das nicht wirklich beunruhigen, denn Google versucht hier wirklich Herr über die massive Spamflut zu werden.

Action-URLs blockieren: Mit robots.txt SEO verbessern

Google-Analyst Gary Illyes erinnert an die Bedeutung von robots.txt für SEO. Er macht Handlungsvorschläge, mit denen SEO verbessert werden kann.