LinkedIn: generative KI-Suchwerkzeuge in Sales Navigator & kostenlose KI-Kurse
LinkedIn führt seinen KI-Kurs weiterhin fort und integriert nun eine KI-gestützte Suche im Sales Navigator.

Neue KI-Unterstützte Suche

Das erste neue Element von LinkedIn ist eine “Filter mit KI”-Tabelle, die auf der linken Seite des Sales Navigator-Bildschirms erscheinen wird und den Nutzern mehr Möglichkeiten bietet, ihre Suchen in der App über Aufforderungen und konversationelle Abfragen zu verfeinern.

“Denken Sie daran, wie einfach es ist, zu sagen: “Finde mir Marketing-Entscheider bei LinkedIn an der Ostküste der USA, mit denen ich eine Verbindung zweiten Grades habe.” Die KI-gestützte Suche übernimmt automatisch die Auswahl der richtigen Suchfilter auf der Grundlage der Eingabeaufforderung, um die Lead-Identifizierungs-Workflows von Verkäufern auf ein neues Niveau zu heben.”

LinkedIn

Die Einführung der KI-unterstützten Suche, die automatisch die richtigen Suchfilter aufgrund von Benutzeraufforderungen auswählt, könnte eine neue Dimension der Effizienz in die Arbeitsabläufe zur Identifizierung von Leads für Verkäufer bringen. Dies könnte nicht nur das Durchführen von detaillierten Recherchen erheblich vereinfachen, sondern auch das Erweitern des Recherchepools, wodurch eine Vielzahl neuer Möglichkeiten für Verkäufer eröffnet werden könnten, ohne dass sie die genauen booleschen Ausdrücke oder Suchparameter kennen müssen.

Konto-IQ-Option

Zusätzlich dazu führt LinkedIn eine neue “Konto-IQ”-Option ein, die ebenfalls generative KI nutzen wird, um Zusammenfassungen wichtiger Informationen zu potenziellen Kontakten zu erstellen. Die neuen Zusammenfassungen werden wichtige Nachrichten, Finanzen, wichtige Teammitglieder und mehr hervorheben, die vom KI-System von LinkedIn erstellt wurden.

“Anstatt Informationen an vielen verschiedenen Orten suchen zu müssen, können Verkäufer mit einem Klick Konto-IQ verwenden, um wichtige Highlights über ein Konto in einer einzigen Ansicht zu verstehen. Dies kann Informationen aus öffentlichen Meldedaten und Finanzberichten bis hin zu unseren einzigartigen LinkedIn-Einblicken in Arbeitsmarkttrends und den wichtigsten Themen für Unternehmensleiter umfassen.”

LinkedIn

Weiterbildungsangebote im Umgang mit KI

In einer separaten Ankündigung berichtete LinkedIn auch, dass das Mitgliederinteresse an generativer KI ebenfalls steigt, da die Plattform im Jahresvergleich 33-mal mehr Beiträge über KI und GPT sieht. Aufgrund dessen bietet LinkedIn seine 10 beliebtesten LinkedIn Learning-Kurse zu generativer KI bis zum Ende des Jahres (15. Dezember) kostenlos an und bietet eine weitere Möglichkeit für Mitglieder, ihr KI-Wissen zu erweitern und es zu einem größeren Teil der beruflichen Landschaft zu machen.

Aktueller Stand und Ausblick

Die neuen Optionen sind die neuesten in der wachsenden Adoption von generativer KI durch LinkedIn, die bereits die Hinzufügung von KI-Profilzusammenfassungen, Post-Aufforderungen, Stellenangeboten und mehr gesehen hat. Es könnte also sinnvoll sein, diese LinkedIn Learning-Kurse zu nutzen, solange sie verfügbar sind, und mehr über die Veränderung durch generative KI zu erfahren. Die beiden neuen generativen KI-Funktionen von LinkedIn für den Sales Navigator sind jetzt für eine begrenzte Anzahl von Nutzern in Nordamerika, Asien-Pazifik und Lateinamerika verfügbar. LinkedIn wird den Zugang bald erweitern.

jetzt den contentking.de Newsletter abonnieren

Und wir halten Dich immer auf dem aktuellen Stand!

das könnte Dich ebenfalls interessieren

Neue Google Updates? Schwankungen in SERPs

Seit einigen Wochen unterliegen die Rankings von Websites ständig starken Schwankungen. Einige SEO-Experten spekulieren nun, ob den Schwankungen weitere Google Updates zugrunde liegen könnten.

Keine Google Indexierung bei mobil unzugänglichen Websites ab Juli

Ab Juli werden Websites, die mit Mobilgeräten nicht zugänglich sind, nicht mehr bei Google indexiert. Wie Du sicherstellst, dass deine Websites weiterhin von Google indexiert werden, haben wir Dir im Folgenden zusammengefasst.

Juni 2024 Spam-Update im Google Search Status Dashboard

Es gibt Neuigkeiten für Suchmaschinenoptimierer: Google hat am 20. Juni 2024 offiziell ein neues Spam-Update im Google Search Status Dashboard veröffentlicht. Wer bisher sauberes SEO gemacht hat, den dürfte das nicht wirklich beunruhigen, denn Google versucht hier wirklich Herr über die massive Spamflut zu werden.

Action-URLs blockieren: Mit robots.txt SEO verbessern

Google-Analyst Gary Illyes erinnert an die Bedeutung von robots.txt für SEO. Er macht Handlungsvorschläge, mit denen SEO verbessert werden kann.